Über uns

Ansprechpartner

Carmen Urrutia

Geschäftsführung & Schulleitung
Tel: 03047596693-0
Mobil: 0173 981 84 08

Dr. David Oels

Schulleitung
Mobil: 0172 389 78 08

Annicke Meschko

Schulleitung
Mobil: 0162 233 74 05

„Macht die Tore auf, lasst das Leben rein!“

Gemeinschaft, Vielfalt und Partizipation sind unsere leitenden Werte. Das bedeutet Empathie und Toleranz im Umgang miteinander ebenso wie Kooperation und Engagement innerhalb und außerhalb der Schule. Wir übernehmen Verantwortung in einer sich stetig wandelnden Welt, um die Zukunft aktiv zu gestalten. Daher begreifen wir uns selbst als lernende Institution.

Den SchülerInnen wird ein individualisierter Lernweg eröffnet, der neben dem Unterricht im Klassenverband unser Fach Lebenswelten, Nachmittagsangebote , Förder – und Forderkurse sowie Projekte mit externen Fachleuten umfasst. Leistungen, die in unterschiedlichen Bereichen und auf vielfältige Weise erbracht werden können, sind uns wichtig. Dabei setzen wir alles daran, Lust am Lernen zu vermitteln, sind offen für innovative Lösungswege und sehen Fehler als Chance zur Entwicklung.

Wir möchten, dass die SchülerInnen der SchuleEins sich zu weltoffenen, selbständigen und solidarischen Persönlichkeiten entwickeln, die verantwortungsvolle Entscheidungen für sich und andere treffen, ihren Lebensweg gestalten und sich für die Gesellschaft von morgen engagieren.

Damit das Zusammenleben und -lernen gelingen kann, vereinbaren alle an der Schule Beteiligten die folgenden Grundregeln. Zusätzliche Regelungen für bestimmte Bereiche der Schule, die Hausordnung oder die Klassenregeln gelten ebenfalls.

  1. Wir gehen höflich, freundlich und wertschätzend miteinander um. Gegenseitiger Respekt ist die Grundlage jeder Kommunikation an der SchuleEins.
  2. Wir achten auf die Bedürfnisse und die Grenzen anderer. Wir helfen denen, die Hilfe benötigen.
  3. Wir lösen Probleme und Schwierigkeiten friedlich miteinander. Wenn uns keine Lösung gelingt, suchen wir uns Hilfe. Bei einer Klärung werden alle Beteiligten angehört.
  4. Wir respektieren das Eigentum anderer und behandeln Räume, Schulhof, die Einrichtung sowie alle Materialien so, dass andere sie weiterhin nutzen können.
  5. Wir achten darauf, dass alle jederzeit ungestört lernen, spielen, sich erholen und bewegen können.
  6. Wir tragen dazu bei, dass Unterricht, Kurse, Projekte und Veranstaltungen pünktlich beginnen und für alle erfolgreich durchgeführt werden können.

Die SchuleEins ist eine staatlich anerkannte Gemeinschaftsschule in freier Trägerschaft, die SchülerInnen unabhängig von kultureller, regionaler oder sozialer Herkunft, Religion und Geschlecht offen steht. Im Schuljahr 2019/20 lernen ca. 580 SchülerInnen an der SchuleEins. Sie werden dabei von rund 100 MitarbeiterInnen unterstützt.

  • Betreuung von 6.00-18.00 Uhr möglich, Schließzeiten nur zwischen Weihnachten und Neujahr
  • gemeinsames Lernen von der ersten Klasse bis zum Abitur, kein besonderer Übergang zwischen den Jahrgängen 6 und 7, bei Qualifikation kein besonderer Übergang zwischen den Jahrgängen 10 und 11
  • jahrgangshomogene Klassen
  • alle Bildungsabschlüsse der allgemeinbildenden Berliner Schulen können erreicht werden
  • Unterricht nach dem Berliner Rahmenlehrplan
  • Binnendifferenzierung durchgängiges Prinzip 
  • direkte Instruktion (sog. Frontalunterricht) im Wechsel mit freien Lern- und Arbeitsformen
  • intensive soziale Begleitung durch BezugserzieherInnen, Mentoring und Schulsozialarbeit 
  • Förder- und Forderangebote 
  • daVinci-Vorlesungsreihe
  • Lebenswelten als Unterrichtsfach
  • medienpädagogischer Schwerpunkt in allen Jahrgängen 
  • Entwicklungsgespräche in Jahrgängen 1-4
  • Elternsprechtage in Jahrgängen 5-13
  • Indikatorenzeugnisse in Jahrgängen 1 und 2
  • Notenzeugnisse ab Jahrgang 3
  • Klassenfahrten in den Jahrgängen 1-3 in die hauseigene Villa am Wandlitzsee
  • Themenfahrten, Klassenfahrten und Projekte in den Jahrgängen 4-13
  • Werkstätten und externe Fachleute
  • SchülerInnenpartizipation über KlassensprecherInnensitzungen, SchülerInnenplenum und Delegiertenkonferenz
  • Elternpartizipation über Elternarbeit (4 Stunden pro Schuljahr in den Jahrgängen 1-6), Gesamtelternvertretung (GEV) und Mitwirkung in der Delegiertenkonferenz,
  • Soziale Stunde/Verantwortung ab Jahrgang 7
  • Sozialpraktikum im Jahrgang 8, Betriebspraktikum im Jahrgang 9, Orientierungspraktikum im Jahrgang 11
  • Schulleben mit Festen, Veranstaltungen, Ausstellungen und externen PartnerInnen
  • Englisch als Angebot ab Jahrgang 1, als Unterrichtsfach ab Jahrgang 3
  • Spanisch als Angebot ab Jahrgang 1, verbindliches Unterrichtsfach ab Jahrgang 7
  • Französisch als Wahlfach ab Jahrgang 9
  • zusätzliche Angebote: Latein, Italienisch, Russisch
  • gesunde Lebensführung (Ernährungsführerschein)
  • Frühstücks- und Vesperangebote in der Cafeteria
  • Mittagessen in der schuleigenen Mensa