Mentor*innensystem

Unser Anliegen ist es, alle Schüler*innen nach ihren Interessen und Fähigkeiten bestmöglich zu fördern und auf ihrem individuellen Lernweg zu begleiten.  

Große Bedeutung dabei hat das Mentor*innensystem ab Jahrgangsstufe 5, das die Bezugserzieher*innen ablöst. Die SchülerInnen wählen dazu am Schuljahresbeginn ihre MentorInnen. Das können LehrerInnen und ErzieherInnen sein, aber auch MitarbeiterInnen aus anderen Bereichen der Schule oder externe Fachleute. Die Aufgabe der MentorInnen ist es, den SchülerInnen bei Fragen und Problemen zur Seite zu stehen und sie auf ihrem Weg zum Bildungsabschluss optimal zu begleiten. Weiterhin überprüfen sie das LogBuch der Schüler*innen und beraten sie bei der Durchführung ihrer Sozialen Stunden. Dazu finden mindestens alle zwei Wochen Treffen zwischen Schüler*in und Mentor*in statt.