Kunst

Ansprechpartner

Marina Lippert

Lehrerin
Leitung Fachbereich Kunst

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.“
Paul Klee, 1920

Im Kunstunterricht wird es den SchülerInnen ermöglicht, durch vielfältige Methoden und Arbeitstechniken ihre eigenen kreativen Impulse sichtbar zu machen. Auf der Suche nach immer neuen Ausdrucksformen werden ihre gestalterischen Fähigkeiten und Fertigkeiten in allen Bereichen der Kunst geschult und gefördert. Beim Kommunizieren über Bilder und Bildwelten sowie über Erfahrungen mit dem eigenen Gestaltungsprozess entwickeln sich Einsichten in die Vielfältigkeit der Gestaltungsmöglichkeiten und Respekt vor der Unterschiedlichkeit künstlerischer Arbeit. Durch diese Aspekte wird die Wahrnehmung der SchülerInnen sensibilisiert und es wird ihnen ermöglicht, sich ein ganzheitliches Bild von der Welt zu machen und sie somit besser zu verstehen.

Von der 1. bis zur 13. Jahrgangsstufe ist das Fach Kunst Bestandteil des Stundenplans und beinhaltet die Bereiche Kunstgeschichte, Zeichnung, Malerei, Plastik, Druck, Fotografie, Architektur, Design und Präsentation. Hierbei werden Phasen direkter Instruktion zur Stoffvermittlung, vor allem der kunstgeschichtlichen Anteile, mit offenen, freien Arbeitsformen verbunden. Werkbetrachtung und Werkanalysen fördern die Wahrnehmung und den künstlerischen Blick der SchülerInnen. Dies findet auch außerhalb des Unterrichts im Rahmen von spannenden Museums- oder Galeriebesuchen statt.

Zu den Methoden/Arbeitstechniken, die der Ideenfindung dienen, gehören:

  • Portfoliogestaltung
  • Skizzenheft
  • Ästhetische Forschung
  • Collagen
  • experimentelle Übungen

In jährlich wechselnden Ausstellungen in den Schulgebäuden der SchuleEins haben die SchülerInnen die Möglichkeit, ihre im Unterricht entstandenen Kunstwerke zu präsentieren.

Umfassend werden künstlerische und kreative Angebote auch im Nachmittagsbereich und im Fach Lebenswelten realisiert. Hier sind es vielmals externe KünstlerInnen, die ihre Praxis in die Schule einbringen.

  • Teilnahme an „Mein Bauhaus – Meine Moderne: Schülerwettbewerb zum 100-jährigen Bauhausjubiläum“ 2019

Kooperationen