Berufs- und Studienorientierung

Ansprechpartner

Dr. Lothar Brandt

Berufs- und Studienorientierung

In der SchuleEins nimmt die Berufs- und Studienorientierung einen besonderen Stellenwert ein.

Ab der 7. bis zur 10. Jahrgangsstufe wird sie durch eine Reihe obligatorischer Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule durchgeführt. In den Jahrgangsstufen 1-6 wird Berufsorientierung als Lebensweltorientierung im Unterricht, in den Lebensweltenkursen und in den Nachmittagsangeboten realisiert. In den Jahrgangsstufen 11-13 gibt es unterschiedliche Angebote, die auf die individuellen Interessen und Bedürfnisse der SchülerInnen reagieren.

Dank einer engen Vernetzung von Schule, Eltern und außerschulischen PartnerInnen werden die SchülerInnen über verschiedene Wege an die Berufswelt und mögliche Studienfächer herangeführt. So können wir eine vielseitige, an den eigenen Interessen und Fähigkeiten der SchülerInnen ausgerichtete Berufs- und Studienorientierung realisieren.

Ein Katalog von Maßnahmen und Aktivitäten beinhaltet dabei eine Vielfalt von Lehrangeboten, Informationsmöglichkeiten und Kontakten.

Dazu zählen u. a. spezielle Unterrichtseinheiten, Projekttage, Informationsveranstaltungen oder zusätzliche Kursangebote.

Der Zusammenarbeit mit außerschulischen PartnerInnen widmen wir im Hinblick auf eine Vermittlung vielfältiger Anregungen und Begegnungen besondere Aufmerksamkeit. Das Berliner Programm zur vertieften Berufsorientierung  spielt dabei eine vorrangige Rolle.

 

Neben der schulischen Berufsorientierung arbeiten wir vorrangig mit drei Bildungsträgern eng zusammen:

  • Qualifizierungsgesellschaft für Energie- und Umwelttechnik GmbH (QUE)
  • Gemeinnützige Gesellschaft für Qualifizierung, Ausbildung, Jugendkultur (WeTeK)
  • Bildungsunternehmen SchulePLUS, veedu GmbH

Diese PartnerInnen realisieren innovative Angebote und neue Orientierungsmöglichkeiten für die SchülerInnen.

Auch führen wir an der SchuleEins regelmäßig Veranstaltungen zur Berufs- und Studienorientierung durch.

Hierbei zählen zu den Kernveranstaltungen u. a.:

  • mehrwöchige Praktika in den Jahrgangsstufen 8 und 9, Möglichkeit zum Praktikum in der Jahrgangsstufe 11
  • Berufswerkstätten – 6 Berufe an 6 Tagen
  • Besuch von Berufsmessen
  • Beratungsgespräche und Bewerbungstraining
  • „Komm auf Tour“  – Parcours
  • Werkstättenbesuche
  • Berufswahlorientierung in Jahrgangsstufe 10

Die Durchführung von Berufspraktika und deren Aufgabenstellungen, Erstellung von Dokumentationen und Auswertungen werden von Lehrkräften begleitet, betreut und unterstützt.

Ein weiterer Schwerpunkt stellt sich in den Jahrgangsstufen 11-13 im Hinblick auf die Berufs- und Studienorientierung. Neben der Möglichkeit, mit dem Abitur oder dem Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife nach der 12. Jahrgangsstufe

eine Berufsausbildung anzustreben, liegt der Fokus primär darauf, ein Studium aufzunehmen.

Dazu dienen:

  • Projekttage
  • Studienmessen
  • Besuch von Universitäten und Hochschulen, Informationsveranstaltungen am Tag der offenen Tür
  • Gespräche und  Coaching auf individueller Basis