SchuleEins

atemberaubendes Richtfest

Unser Schulneubau geht in großen Schritten voran! Nachdem unsere Grundsteinlegung noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden musste, war unser Richtfest am vergangenen Mittwoch der krönende Abschluss eines langen Tages, an dem sich ein Höhepunkt an Höhepunkt reihte. 

Es begann bereits um 05.30 Uhr mit einer morgendlichen Online-Hospitation einer Schule aus Nordkorea, gefolgt von der Einweihung unseres neuen Sportplatzes leider unter etwas verregneten Bedingungen, und einem Tag der offenen Tür, der dank der 3G-Regelung dafür sorgte, dass wir unserem Motto “Macht die Tore auf – lasst das Leben sein!” endlich wieder gerecht werden konnten (Berichte und Fotos folgen).

Um 17 Uhr war dann jede bitterböse Regenwolke verschwunden und die Sonnenstrahlen richteten sich auf das imposante neue Haus, das die Nummer Hadlichstraße 6 tragen wird.

Sowohl das geladene Festpublikum, bestehend aus Vertrer*innen aus Schule und Träger, HABAU Deutschland, Kooperationspartner*innen, Nachbarschaft, Politiker*innen wie auch Passant*innen erfreuten sich an dem atemberaubenden Programm (künstlerische Leitung: Marjorie Chau), bei dem ein heranschwebender Engel alle verzauberte und Glückwünsche aufs Haus segnete. Ihm in den Himmel empor folgte ein Richtkranz und die von den Bauherr*innen wacker eingeschlagenen Nägel besiegelten den Richtspruch des Zimmermanns. 

Im Anschluss daran durfte dann das Haus erkundet werden und bereits in Vorfreude geschwebt werden, was hier alles bald möglich sein wird. Wir fragen uns, wie das zur geplanten Eröffnung des Hauses im Sommer 2022 noch getoppt werden soll und freuen uns schon auf die Videos dieses atemberaubenden Festaktes.

Titelfoto: Kristina Feldmann